Herschel-400 Objekte im Sternbild
Leo
version: 16.04.2012


Nr. Bild/Picture STScI Details Beschreibung/Description
1
STScI Digitized Sky Survey 30' x 30'
NGC 2903, Gx im Leo,
Größe: 6,00′ × 12,6′ 
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 8,8/ 13,2
URA (2. Ed.): S. 74
Pocket Sky Atlas: S. 24 und 35
DSRA: S. 11
8" (23.01.2010) große, helle und auffällige Spiralgalaxie im LEO. Leicht zu finden und regelrecht ein Leuchtturm. Konnte diese bereits in der Vergangenheit (vor ca. einem Jahr) bei weniger guten Bedingungen im 8 Zoll Teleskop beobachten, kein vgl. zum heutigen Anblick, heute Nacht eine echte Pracht. Zugegeben, aufgrund der beiden deutlich zu erkennenden Armen, meinte ich eine Balkenspiralgalaxie zu sehen, später daheim musste ich überrascht feststellen, dass es sich um eine Spiralgalaxie mit mehreren Armen handelt. Der Anblick war dennoch grandios, trotz falscher Interpration der Spiralarmen.
2
 
 STScI Digitized Sky Survey 30' x 30'
NGC 2964, Gx im Leo,
Größe: 1.70′ × 3.00′ 
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 11,2/ 12,7
URA (2. Ed.): S. 56
Pocket Sky Atlas: S. 33 und 35
DSRA: --
12" (20.03.2010) hell, groß, etwas klein, mit kleineren Teleskope (kleiner 8") und mäßigen Himmel könnte die Beobachtung etwas schwer fallen. Unten links im Okular, ist eine weitere Galaxie zu erkennen mit vgl. Helligkeit vermutlich N2698. Die dritte im Bunde N2970 ist wahrscheinlich so klein, dass diese mir im Okular als Stern vorkommt. Das Seeing und die Himmelstransparenz lassen im Augenblick zu wünschen übrig. Aufjedenfall werde ich diesen "Dreier" bei wesentlich bessere Bedingungen erneut beobachten wollen.

12" (17.04.2010) N2964 ist die größere und heller drei Galaxien (N2964/ N2968/ N2970). N2964 stellt sich mit einem nicht stellaren hellen Kern und einem schwachen Halo. N2968 liegt etwas südlicher (im Okular also tiefer), etwas kleiner als N2964 und hat einen stellaren Kern und ist von einem schwachen halo umgeben. N2970 ist unterhalb von 2968 und bildet mit zwei schwachen Sterne fast ein gleichschenkliges Dreieck. N2970 ist die schwierigste von den dreien und ist als sehr schwaches leuchten wahrzunehmen. Durch indirektes sehen ist N2970 eindeutig als Galaxie erkennbar und nicht als Stern zu verwechseln.
3
 
STScI Digitized Sky Survey 30' x 30'
NGC 3190, Gx im Leo,
Größe: 1,50′ × 4,40′ 
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 11,1/ 12,9
URA (2. Ed.): S. 73
Pocket Sky Atlas: S. 35
DSRA: --
12" (13.06.2009) die Hickson44 Gruppe im LEO ist relativ einfach zu finden, war sehr schwach, gerade noch wahrnehmbar, LEO war bereits zu tief am Horizont, ein Objekt für nächstes Frühjahr

8" (23.01.2010) den großen Coup -für mich- gelandet und die Galaxiengruppe Hickson44 auf Anhieb gefunden und beobachtet. Alle vier Objekte (N3193, N3190, N3185, N3187) waren sichtbar, wobei N3187 nur mit zuhilfe des indirekten Sehen zu halten war. Viele Details waren im 8er nicht zu beobachten, aber im 20mm Okular ein respektabler Anblick, wie oft sieht man schon vier Galaxien auf einmal im Gesichtsfeld.

12" (06.04.2010) Hickson44 Gruppe: diese Galaxiengruppe besteht aus vier Galaxien (N3193, N3190, N3185, 3187) und sind durch ihre Schwerkraft miteinander verbunden. Die Gruppe war relativ einfach zu beobachten. Die vierte Komponente N3187, die schwächere der Gruppe, erwies sich als etwas schwieriger, da diese nicht immer direkt gehalten werden konnte.
4
 
STScI Digitized Sky Survey 20' x 20'
NGC 3193, Gx im Leo,
Größe: 2.00′ × 2.00′ 
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 10,8/ 12,0
URA (2. Ed.): S. 73
Pocket Sky Atlas: S. 35
DSRA: --
8" (23.01.2010) den großen Coup -für mich- gelandet und die Galaxiengruppe Hickson44 auf Anhieb gefunden und beobachtet. Alle vier Objekte (N3193, N3190, N3185, N3187) waren sichtbar, wobei N3187 nur mit zuhilfe des indirekten Sehen zu halten war. Viele Details waren im 8er nicht zu beobachten, aber im 20mm Okular ein respektabler Anblick, wie oft sieht man schon vier Galaxien auf einmal im Gesichtsfeld.
5
 
 STScI Digitized Sky Survey 30' x 30'
NGC 3226, Gx im Leo,
Größe: 2.00′ × 2.00′ 
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 11,4/ 13,0
URA (2. Ed.): S. 73
Pocket Sky Atlas: S. 34 und 35
DSRA: --
8" (23.01.2010) Ein markantes Galaxienpaar welches sich in Wechselwirkung miteinander befindet. Beide Galaxien (N3226 und N3227) sind eindeutig und leicht erkennbar, sie scheinen miteinander zu verschmelzen bzw. zu kollidieren.
6
 
STScI Digitized Sky Survey 10' x 10'
NGC 3227, Gx im Leo,
Größe: 3,90′ × 4,10′
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 10,4/ 13,1
URA (2. Ed.): S. 73
Pocket Sky Atlas: S. 34 und 35
DSRA: --
8" (23.01.2010) Ein markantes Galaxienpaar welches sich in Wechselwirkung miteinander befindet. Beide Galaxien (N3226 und N3227) sind eindeutig und leicht erkennbar, sie scheinen miteinander zu verschmelzen bzw. zu kollidieren.
7 
STScI Digitized Sky Survey 30' x 30'
NGC 3377, Gx im Leo
Größe: 4,3' x 2,6'
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 10,2/12,6
URA (2nd Ed.): S. 92
Pocket Sky Atlas: S. 34
DSRA: --
8" (25.2.2011) deutlich heller Kern, nicht stellar, schwacher und elongierter Halo um den Kern, ein heller gelber Stern ist im Feld zu sehen.
8

STScI Digitized Sky Survey 60' x 60'
NGC 3379 / M 105, Gx im LEO
Größe: 6,50' x 7,10'
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 9,70/13,60
URA (2nd Ed.): S. 13
Pocket Sky Atlas: S. 34
DSRA: S. 11 und 19

Anmerkung: die Notizen zu M105 im Messier's Katalog blieben bis 1945 unentdeckt.
16" (25.3.2011) M105 ist die hellere der drei Galaxien (M105, NGC3384 und NGC 3389). Alle drei Galaxien zeigen sich im 20 und 13mm  Okular im selben Gesichtsfeld. M105 zeigt sich kreisrund und sehr hell mit einen hellen runden Kern und einem diffusen Halo.
9
 
STScI Digitized Sky Survey 30' x 30'
NGC 3384, Gx im Leo
Größe: 5,4' x 2,7'
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 9,9/12,6
URA (2nd Ed.): S. 92
Pocket Sky Atlas: S. 34
DSRA: --
16" (25.3.2011) NGC 3384 ist ein auffälliges großes und helles Objekt. Die Galaxie enthält einen hellen zentralen Kern umgeben durch einen großen diffusen in SE-NW elongierten Halo.
10
 
STScI Digitized Sky Survey 30' x 30'
NGC 3412, Gx im Leo
Größe: 3,7' x 2,2'
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 10,4/12,4
URA (2nd Ed.): S. 92
Pocket Sky Atlas: S. 34
DSRA: --
8" (25.2.2011) N3412 ist eine Balkenspiralgalaxie. Zu sehen ist ein ovaler heller Kern der im Zentrum nahezu Stellar erscheint und umgeben durch einen schwachen elongierten Halo. Nordwestlich befinden sich zwei hellen Sterne.
11
 
STScI Digitized Sky Survey 30' x 30'
NGC 3489, Gx im Leo
Größe: 3,6' x 2,2'
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 10,1/12,1
URA (2nd Ed.): S. 92
Pocket Sky Atlas: S. 34
DSRA: --
8" (25.2.2011) sehr klein, heller Kern mit schwachen Halo drumherum. Westlich ein heller Stern.
12

STScI Digitized Sky Survey 30' x 30'
NGC 3521, Gx im Leo
Größe: 5,40' x 11,20'
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 9,2 / 13,4
URA (2nd Ed.): S. 112
Pocket Sky Atlas: S. 36
DSRA: S. 19
8" (18.02.2010) sehr hell, leicht elongiert, nicht in Kantenlage, helles Zentrum mit stellaren Kern, der Rand ist leicht diffus, keine Strukturen zu erkennen.
13
STScI Digitized Sky Survey 15' x 15'
NGC 3593, Gx im Leo
Größe: 1,90 x 5,20'
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 11,0/13,2
URA (2nd Ed.): S. 92
Pocket Sky Atlas: S. 34
DSRA: S. --
8" (05.03.2010) nahe am Leo-Triplett, südwestlich davon
14
 
STScI Digitized Sky Survey 30' x 30'
NGC 3607, Gx im Leo
Größe: 4,6' x 4,0'
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 9,9/12,8
URA (2nd Ed.): S. 73
Pocket Sky Atlas: S. 34
DSRA: --
16" (4.3.2011) die hellste der drei Galaxien (N3605, N3607, N3608). Heller Kern mit leicht elongierten Halo.
15
 
STScI Digitized Sky Survey 15' x 15'
NGC 3608, Gx im Leo
Größe: 3,5' x 3,0'
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 10,7/13,0
URA (2nd Ed.): S. 73
Pocket Sky Atlas: S. 34
DSRA: --
16" (4.3.2011) die nördliche in der Gruppe von drei Galaxien. Rund, heller Kern, schwacher Halo um die Galaxie.
16
 
STScI Digitized Sky Survey 15' x 15'
NGC 3626, Gx im Leo
Größe: 3,2' x 2,4'
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 10,8/12,8
URA (2nd Ed.): S. 72
Pocket Sky Atlas: S. 34
DSRA: --
16" (4.3.2011) östlich der dreier Gruppe (N3605, N3607, N3608) zeigt sich die Galaxie mit hellen Kern und einen Richtung nord-süd elongierten Halo.
17

STScI Digitized Sky Survey 15' x 15'
NGC 3628, Gx im Leo
Größe: 3,10x 13,10
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 9,6 / 13,4
URA (2nd Ed.): S. 92
Pocket Sky Atlas: S. 34
DSRA: S. 11 und 19
8" Zoll (03.03.2011): als schwache langgezogene eckige Aufhellung  zu sehen. Das Dunkelband teilt die schwache Aufhellung in zwei Teile. Galaxie gehört zum Leo-Triplett.
18
 
STScI Digitized Sky Survey 15' x 15'
NGC 3640, Gx im Leo
Größe: 4.5' x 4,0'
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 10,3/13,2
URA (2nd Ed.): S. 112
Pocket Sky Atlas: S. 34
DSRA: --
8" (3.03.2011) heller Kern, schwacher Halo drumherum, leicht oval.
19

STScI Digitized Sky Survey 30' x 30'
NGC 3665, Gx im Leo
Größe: 1,5' x 1,0'
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 11,6/11,8
URA (2nd Ed.): S. 92
Pocket Sky Atlas: S. 34
DSRA: --
8" (03.03.2011) sehr klein, sehr schwer zu finden. Galaxie wurde anhand der Karte von O'Meara gefunden. Im 13mm Okular zeigt sich das Objekt sehr schwach. Es ist eine zentrale Aufhellung zu sehen umgeben durch ein leicht ovalen Halo. Objekt ist winzig.
20
 
STScI Digitized Sky Survey 60' x 60'
NGC 3686, Gx im Leo
Größe: 3,1' x 2,4'
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 11,2/13,1
URA (2nd Ed.): S. 91
Pocket Sky Atlas: S. 34
DSRA: --
16" (4.3.2011) Im 20 mm Okular sind alle vier Galaxie (N3681, N3684, N3686 und N3691) im Gesichtsfeld. Die größte Galaxie in der Gruppe zeigt sich mit diffusen Halo und mit schwach ausgeprägten Kern.
21
 
STScI Digitized Sky Survey 15' x 15'
NGC 3810, Gx im Leo
Größe: 4,1' x 2,7'
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 10,6/12,9
URA (2nd Ed.): S. 91
Pocket Sky Atlas: S. 34
DSRA: --
8" (3.03.2011) Schwacher grauer Nebelfleck zu sehen. Leicht oval, schwacher heller Kern umgeben durch einen schwachen diffusen Halo.
22 
STScI Digitized Sky Survey 15' x 15'
NGC 3900, Gx im Leo
Größe: 3,5' x 1,8'
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 11,3/13
URA (2nd Ed.): S. 72
Pocket Sky Atlas: S. 34
DSRA: --
8" (3.3.2011) im 9mm Okular zeigt sich die Galaxie relativ hell und elongiert und eingekesselt zwischen zwei Sterne (N-S). Die Galaxie hat einen etwas helleren Kern und ist durch ein schwachen und elongierten Halo umgeben.

16" (4.3.2011) heller Kern, schwacher Halo, Halo leicht elongiert.
23 
STScI Digitized Sky Survey 15' x 15'
NGC 3912, Gx im Leo
Größe: 1,5' x 0,9'
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 12,6/12,7
URA (2nd Ed.): S. 72
Pocket Sky Atlas: S. 34
DSRA: --
8" (3.3.2011) Objekt als schwache Aufhellung zu erkennen. Sehr klein und sehr schwieriges Objekt.

16" (4.3.2011) schwache Galaxie, schwach ausgeprägter Kern, Halo elongiert.

Fenster schließen