Herschel-400 Objekte im Sternbild
Corvus
version: 16.04.2012


Nr. Bild/Picture STScI Details Beschreibung/Description
1

STScI Digitized Sky Survey 15' x 15'
NGC 4027, Gx im CRV 
Größe: 2,40' x 3,30'
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 11,0 / 12,9
URA (2nd Ed.): S. 150
Pocket Sky Atlas: S. 36 und 47
DSRA: S. --
12" (24.04.2010) im Zusammenhang mit der Antennenglaxie, eher zufällig im Okular gehabt, heller Fleck ohne Strukturen. Könnte aber auch 4024 oder 4033 gewesen sein (eher unwahrscheinlich)
2

STScI Digitized Sky Survey 15' x 15'
NGC 4038, Gx im CRV
"Atennae Galaxy"
Größe: 4,20' x 8,60'
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 8,6/11,9
URA (2nd Ed.): S. 130
Pocket Sky Atlas: S. 47
DSRA: S. 20
12" (24.04.2010) NGC4038/4039, auch bekannt als die Antennen-Galaxie. Ich hatte diese bereits am Montag mit dem 8er beobachtet und beide sind relativ einfach zu finden. Auf dem Weg dorthin war ich etwas überrascht weitere Galaxie im näheren Umfeld zu sehen. Diese waren mir im 8er gar nicht aufgefallen! Es waren hier wahrscheinlich die Galaxien NGC4027, 4024 und 4033. Diese sind im DeepSky Reiseatlas (DSRA) nicht eingezeichnet. Erst zu Hause konnte ich diese als solche zu 99%  identifizieren aber nicht mehr verifizieren, da nun daheim. Die Antennen (Staubband/Gezeitenschweif) bei NGC4038/4039 sind leider im 12er  nicht beobachtbar. Schade!
3

STScI Digitized Sky Survey 15' x 15'
NGC 4361, PN im CRV 
Größe: 2,10' x 2,10' 
Helligkeit/Flächenhelligkeit: 10,9 /12,2
URA (2nd Ed.): S. 150
Pocket Sky Atlas: S. 47
DSRA: S. 28
16" (07.5.2011) Bereits im 20mm Übersichtsokular ist ein dunkelgrauer diffuser Nebelfleck zu sehen. Ohne Filter zeigt sich im 9mm (V= 200/ AP=2,0 mm ) und 5mm (V=360 /AP=1,11 ) ein heller rundlicher Nebelfleck. Innen ist der Nebel deutlich heller als Außen. Im inneren ist der Zentralstern zu sehen (nicht heller als 13 mag). Der Aussenbereich wirkt etwas diffus. Sehr schönes und lohnendes Objekt.

8" (21.04.2010) im 13mm als schwacher Nebe und deutlich als PN zu erkennen, ähnelt etwas dem Anblick des Eskimonebels im Sternbild GEM.

Fenster schließen